30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenloser Versand ab 25€
Versand innerhalb von 24h
24/7 Support - service@iea-medical.com

Kostenloser Versand

Entdecken Sie die Vorteile unseres B2B-Webshops und sichern Sie sich kostenfreien Versand für alle Bestellungen - eine zusätzliche Ersparnis, um Ihr Unternehmen weiter zu stärken.

Vertrauen durch unsere Kunden

Durch langjährige Partnerschaften und zufriedene Kunden haben wir ein starkes Vertrauensverhältnis aufgebaut, das sich in unserem B2B-Webshop widerspiegelt. Verlassen Sie sich darauf, dass Ihre Geschäfte bei uns in sicheren Händen sind.

Häufig gestellte Fragen



Welche Arten von Atemschutzmasken gibt es?

Partikelfiltrierende Halbmasken, auch bekannt als FFP-Masken, schützen vor schwebenden Partikeln und Aerosolen. Sie sind in verschiedenen Schutzstufen (FFP1, FFP2, FFP3) erhältlich. Vollmasken bedecken das gesamte Gesicht und bieten Schutz vor Partikeln, Gasen und Dämpfen. Sie werden oft mit austauschbaren Filtern verwendet. Gas- und Dampfschutzmasken verwenden spezielle Filter, um vor gasförmigen Schadstoffen und Dämpfen zu schützen. Diese sind oft in Kombination mit Partikelfiltern erhältlich. Feuerwehrmasken sind speziell entwickelte Atemschutzmasken für den Einsatz bei Bränden. Sie bieten Schutz vor Rauch, heißen Gasen und Schadstoffen. Sauerstoffmasken werden in Umgebungen mit Sauerstoffmangel verwendet, um den Träger mit ausreichend Sauerstoff zu versorgen. Sie kommen beispielsweise in medizinischen oder industriellen Situationen zum Einsatz. Spezielle Masken, wie beispielsweise ABC-Schutzmasken, sind für den Schutz vor atomaren, biologischen und chemischen Gefahren ausgelegt und bieten einen umfassenden Schutz in gefährlichen Umgebungen.

Wie wähle ich die richtige Atemschutzmaske für meinen Bedarf aus?

Zuerst ist es wichtig, den spezifischen Einsatzzweck der Atemschutzmaske zu kennen. Je nach Tätigkeit oder Umgebung gibt es unterschiedliche Anforderungen an den Atemschutz. Prüfen Sie die Art der Schadstoffe oder Partikel, gegen die die Maske schützen soll. Einige Masken sind besser für den Schutz vor Staubpartikeln geeignet, während andere vor Gasen, Dämpfen oder Aerosolen schützen können. Achten Sie auf die Schutzklasse der Maske. Verschiedene Masken werden in Klassen wie FFP1, FFP2 oder FFP3 eingeteilt, wobei FFP3 den höchsten Schutz bietet. Wählen Sie die Klasse entsprechend der Risikostufe Ihrer Tätigkeit. Stellen Sie sicher, dass die Atemschutzmaske richtig sitzt und einen dichten Abschluss bietet. Ein guter Sitz ist entscheidend, um das Eindringen von Schadstoffen zu verhindern. Berücksichtigen Sie zusätzliche Funktionen, die Ihren Anforderungen entsprechen könnten, wie z.B. eine Ausatemventil, das den Atemkomfort verbessert, oder eine wiederverwendbare Option, um Kosten zu minimieren. Prüfen Sie regelmäßig den Zustand der Maske und ersetzen Sie sie bei Beschädigungen oder Abnutzung. Eine korrekt gewartete Atemschutzmaske gewährleistet einen effektiven Schutz während ihrer Nutzungsdauer.

Was ist der Unterschied zwischen FFP1, FFP2 und FFP3 Masken?

Schutzstufe gegen Partikelgröße: FFP1-Masken bieten den niedrigsten Schutz und filtern mindestens 80% der Partikel mit einer Größe von 0,6 Mikrometern oder mehr. FFP2-Masken bieten einen höheren Schutz und filtern mindestens 94%, während FFP3-Masken einen noch höheren Schutz bieten und mindestens 99% der Partikel dieser Größe herausfiltern. Atemwiderstand: FFP1-Masken haben einen geringeren Atemwiderstand im Vergleich zu FFP2 und FFP3. Mit zunehmendem Schutzniveau steigt der Atemwiderstand, da die Filtereffizienz erhöht wird. Anwendungsgebiete: FFP1-Masken werden oft für einfache Arbeiten verwendet, bei denen keine gesundheitsschädlichen Stoffe in hoher Konzentration auftreten. FFP2-Masken werden für Situationen mit moderatem Risiko eingesetzt, während FFP3-Masken bei Arbeiten mit hohem Risiko und in Umgebungen mit potenziell gefährlichen Partikeln verwendet werden. Dichtheit und Passform: FFP2- und FFP3-Masken bieten eine engere Passform als FFP1-Masken, was zu einer verbesserten Abdichtung um Nase und Mund führt. Eine gute Passform ist entscheidend, um das Eindringen von Partikeln zu minimieren. Zusätzlicher Schutz vor Aerosolen: FFP2- und insbesondere FFP3-Masken bieten einen besseren Schutz vor Aerosolen im Vergleich zu FFP1-Masken. Dies ist wichtig, wenn die Gefahr besteht, dass feine Partikel in die Atemwege gelangen. Regulatorische Standards: Alle drei Maskentypen (FFP1, FFP2, FFP3) müssen den europäischen Normen EN 149:2001+A1:2009 entsprechen. Die Norm legt Anforderungen an die Filterleistung, den Atemwiderstand, die Passform und andere Eigenschaften fest, um sicherzustellen, dass die Masken den erforderlichen Schutz bieten.

Wo kann ich Atemschutzmasken online kaufen?

Atemschutzmasken können online in verschiedenen Geschäften und Plattformen erworben werden. Zahlreiche Online-Apotheken bieten eine Auswahl an Atemschutzmasken in verschiedenen Schutzklassen an. In unserem IEA Medical Webshop gibt es eine Auswahl an Atemschutzmasken, die auf die Bedürfnisse in der Medizin und die Pflege abgestimmt wind. Unser Sortiment an geprüften Atemschutzmasken erfüllt höchste medizinische Standards und bestmöglichen Komfort beim Tragen und Atmen.

Wann sollte ich eine Atemschutzmaske tragen?

Es ist ratsam, eine Atemschutzmaske zu tragen, wenn Sie sich in einer Umgebung mit erhöhtem Staub, Rauch oder schädlichen Partikeln aufhalten, um Ihre Atemwege zu schützen. In Situationen, in denen eine potenzielle Exposition gegenüber infektiösen Krankheiten besteht, sollte eine Atemschutzmaske getragen werden, um die Verbreitung von Krankheitserregern zu minimieren. Bei Arbeiten oder Aktivitäten, die den Einsatz von gefährlichen Chemikalien beinhalten, ist das Tragen einer Atemschutzmaske unerlässlich, um das Einatmen schädlicher Dämpfe zu verhindern. Personen, die an Atemwegserkrankungen leiden oder ein geschwächtes Immunsystem haben, sollten in stark verschmutzten oder infektionsgefährdeten Umgebungen eine Atemschutzmaske tragen. In Regionen mit hoher Luftverschmutzung oder während Zeiten von Naturkatastrophen, wie Waldbränden oder Vulkanausbrüchen, ist das Tragen einer Atemschutzmaske sinnvoll, um die Einatmung von Schadstoffen zu minimieren. In medizinischen Einrichtungen, insbesondere während Pandemien oder Ausbrüchen von Atemwegsinfektionen, ist das Tragen von Atemschutzmasken eine effektive Maßnahme, um die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern und das medizinische Personal sowie die Patienten zu schützen.

Wie setze ich eine Atemschutzmaske richtig auf?

Zuerst sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Hände sauber sind. Waschen Sie sie gründlich mit Seife und Wasser oder verwenden Sie ein Händedesinfektionsmittel, um eine mögliche Kontamination der Maske zu vermeiden. Nehmen Sie die Atemschutzmaske an den elastischen Bändern oder Haltebändern und halten Sie sie vor Ihr Gesicht. Stellen Sie sicher, dass die Außenseite der Maske nach außen zeigt. Platzieren Sie die obere Haltebande über Ihrem Kopf und positionieren Sie sie oberhalb Ihrer Ohren. Stellen Sie sicher, dass die Maske fest sitzt, ohne dass sie zu eng ist oder Luftlücken entstehen. Greifen Sie das untere Halteband und platzieren Sie es um den Nacken, unterhalb der Ohren. Achten Sie darauf, dass die Maske eng anliegt und Ihr Mund und Ihre Nase vollständig abdeckt. Drücken Sie den Metallstreifen oben auf der Maske vorsichtig an, um sie an die Form Ihrer Nase anzupassen. Dadurch wird das Eindringen von Luft von oben minimiert. Überprüfen Sie abschließend, ob die Maske dicht am Gesicht anliegt, ohne dass Luft an den Seiten entweichen kann. Vermeiden Sie es, die Maske während des Tragens zu berühren, und wechseln Sie sie regelmäßig gemäß den Empfehlungen für den jeweiligen Einsatzbereich.

Wie oft sollte ich meine Atemschutzmaske wechseln?

Die Häufigkeit, mit der Sie Ihre Atemschutzmaske wechseln sollten, hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Art der Maske, die Umgebung, in der Sie sich aufhalten, und wie stark sie beansprucht wird. Im Allgemeinen wird empfohlen, Einwegmasken nach jedem Gebrauch zu wechseln, um die maximale Wirksamkeit sicherzustellen. Falls Sie eine wiederverwendbare Maske verwenden, sollten Sie diese regelmäßig wechseln, mindestens jedoch täglich, um die Ansammlung von Keimen zu vermeiden. Wenn die Maske sichtbare Verschmutzungen oder Feuchtigkeit aufweist, sollte sie sofort gewechselt werden, unabhängig davon, wie lange sie getragen wurde. In Umgebungen mit hoher Aerosolkonzentration oder erhöhtem Infektionsrisiko ist es ratsam, die Maske häufiger zu wechseln, möglicherweise alle 2-4 Stunden. Verfolgen Sie die Anweisungen des Herstellers für Ihre spezifische Atemschutzmaske, um sicherzustellen, dass Sie die empfohlenen Wechselintervalle einhalten.

Können Stoffmasken den gleichen Schutz bieten wie medizinische Masken?

Stoffmasken können einen gewissen Schutz vor Tröpfchen bieten, indem sie das Ausscheiden von Atemtröpfchen beim Sprechen, Husten oder Niesen reduzieren. Im Vergleich zu medizinischen Masken bieten Stoffmasken jedoch in der Regel einen geringeren Schutz, da sie oft nicht die gleiche Filtrationsleistung haben. Die Effektivität von Stoffmasken hängt stark von ihrer Materialqualität, Passform und Konstruktion ab. Medizinische Masken, insbesondere die respiratorischen N95-Masken, sind für den Schutz vor feinen Partikeln, wie Viren, besser konzipiert und zertifiziert. Stoffmasken können dennoch eine sinnvolle Ergänzung sein, besonders in Situationen, in denen medizinische Masken knapp sind, um die Verbreitung von Tröpfchen zu reduzieren. Es ist wichtig zu beachten, dass sowohl Stoffmasken als auch medizinische Masken nur dann effektiv sind, wenn sie korrekt getragen, regelmäßig gereinigt und ausgetauscht werden.

Was ist der Unterschied zwischen Atemschutzmasken und chirurgischen Masken?

Atemschutzmasken sind speziell darauf ausgelegt, den Träger vor schädlichen Partikeln und Schadstoffen in der Luft zu schützen, während chirurgische Masken in erster Linie dazu dienen, Tröpfchen abzufangen und die Umgebung vor potenziell infektiösen Partikeln des Trägers zu schützen. Chirurgische Masken werden häufig im medizinischen Umfeld verwendet, um die Verbreitung von Krankheitserregern zu reduzieren, während Atemschutzmasken oft in industriellen Bereichen oder bei Arbeiten mit gefährlichen Substanzen eingesetzt werden. Atemschutzmasken sind in der Regel enger an das Gesicht angepasst und verfügen über spezielle Filter, um das Eindringen von schädlichen Partikeln zu minimieren, während chirurgische Masken in der Regel lockerer sitzen und keine Hochleistungsfilter haben. Chirurgische Masken sind in der Regel aus mehreren Schichten nicht gewebten Materials gefertigt, während Atemschutzmasken oft mehrschichtige Filterstrukturen enthalten, die speziell entwickelt wurden, um verschiedene Partikelgrößen zu filtern. Atemschutzmasken sind in verschiedenen Schutzklassen erhältlich, die den Grad des Schutzes gegen verschiedene Arten von Partikeln angeben, während chirurgische Masken in erster Linie dazu dienen, Tröpfcheninfektionen zu verhindern und keinen standardisierten Schutz gegen spezifische Partikel bieten. Chirurgische Masken sind allgemein erschwinglicher und werden oft in großen Mengen verwendet, während Atemschutzmasken aufgrund ihrer spezialisierten Konstruktion und ihrer Fähigkeit, vor gefährlichen Partikeln zu schützen, in der Regel teurer sind.

Wie entsorge ich Atemschutzmasken richtig?

Atemschutzmasken sollten nach Gebrauch als infektiöser Abfall behandelt werden, um eine ordnungsgemäße Entsorgung sicherzustellen. Entfernen Sie die Atemschutzmaske vorsichtig, ohne die äußere Oberfläche zu berühren, und falten Sie sie zusammen, um mögliche Kontamination zu minimieren. Legen Sie die benutzte Maske in einen verschlossenen Müllbeutel oder einen speziellen Abfallbehälter für infektiösen Müll. Achten Sie darauf, den Müllbeutel gut zu verschließen, um eine Ausbreitung von Keimen zu verhindern. Entsorgen Sie den infektiösen Abfall gemäß den örtlichen Vorschriften und Richtlinien, die möglicherweise für die Entsorgung von medizinischem Abfall gelten. Beachten Sie dabei besonders die Anweisungen Ihrer örtlichen Gesundheitsbehörden, um sicherzustellen, dass Sie die Atemschutzmasken gemäß den geltenden Vorschriften entsorgen.

Kann das Tragen einer Atemschutzmaske gesundheitliche Probleme verursachen?

Das Tragen einer Atemschutzmaske kann bei manchen Menschen zu Unbehagen führen, da sie das Gefühl von Atembeschränkung oder Hitzestau vermitteln kann. Einige Menschen könnten Probleme mit dem Atmen haben, insbesondere wenn sie bereits Atemwegserkrankungen oder andere gesundheitliche Probleme haben. Die langfristige Verwendung von Atemschutzmasken könnte bei manchen Personen Hautirritationen oder allergische Reaktionen hervorrufen, insbesondere wenn die Maske nicht richtig gepflegt wird. Menschen mit bestimmten gesundheitlichen Bedingungen, wie etwa schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen, könnten Schwierigkeiten haben, ausreichend Sauerstoff durch die Maske zu bekommen. Es besteht das Risiko von Kopfschmerzen oder Schwindelgefühlen, insbesondere wenn die Maske zu eng sitzt und den Luftaustausch beeinträchtigt. Trotz dieser potenziellen Probleme sind Atemschutzmasken in der Regel sicher und wirksam, wenn sie ordnungsgemäß verwendet werden, insbesondere im Kontext von Infektionsprävention und öffentlicher Gesundheit. Es ist jedoch wichtig, individuelle Bedürfnisse und gesundheitliche Voraussetzungen zu berücksichtigen.